Oldies but Goldies – die besten Fußballer über 35

Oldies but Goldies – die besten Fußballer über 35

Mitte 30 – das ist heutzutage das Alter in dem sich Fußballprofis überlegen müssen, was sie nach der Karriere treiben. Nicht so unsere Top 5 „Oldies but Goldies“.

Die meisten Stars wechseln mit 35+ in die einschlägigen Ligen, die sportlich weniger attraktivsind, dafür aber finanziell umso mehr. Dort lassen sie dann nach ein oder zwei Saisons die Karriere langsam ausklingen.

Wir haben 5 Spieler ausgewählt, die es mit über 35 immer noch wissen wollen und nach wie vor eine hohe Relevanz in der Fußballwelt haben.

Zlatan Ibrahimovic – AC Mailand

Der “Benjamin Button” des Fußballs, wie er sich selbst beschrieb, ist mit 39 immer noch einer der besten Stürmer in Europa. Nach seiner Karrierespitze bei PSG schien Zlatan Ibrahimovic schon im Vor-Ruhestand und wechselte zu LA Galaxy. Anstatt seine Karriere langsam zu beenden, kehrte „Ibra“ zu seiner alten Liebe AC Mailand zurück und hat immer noch eine unglaubliche Torquote.

Cristiano Ronaldo – Juventus

Cristiano Ronaldo ist bei Juventus genauso hungrig nach Trophäen, Toren und Siegen wie in Madrid. Er erweist sich weiterhin als einer der besten Spieler der Geschichte und mit 36 plant er immer noch nicht, aufzuhören. Seine Tore, Entschlossenheit und Leidenschaft führten Juventus zu zwei Trophäen der Serie A, und auf internationaler Ebene erzielte er kürzlich den 100. Treffer für Portugal. Bei seiner Disziplin zweifeln wir nicht daran, dass er locker bis 40 spielt.

Luka Modric – Real Madrid

Vier Champions League Titel mit Real Madrid, WM Finale mit Kroatien, Gewinn des prestigeträchtigen Ballon d’Or: Luka Modric ist einer der besten Mittelfeldspieler in Europa. Er spielt seine neunte Saison für Real Madrid und Zinedine Zidane kann sich seine Mannschaft ohne den Spielmacher nicht vorstellen. Der 35-jährige ist immer noch Dreh- und Angelpunkt und die „Königlichen“ oftmals von seiner Tagesform abhängig.

Giorgio Chiellini – Juventus

Der 36-jährige Chiellini beweist einmal mehr, dass italienische Verteidiger aus dem Jungbrunnen trinken. Baresi, Nesta, Costacurta, Maldini und Barzagli spielten bis Ende der 30er oder sogar bis in die 40er Jahre, und es scheint, dass Chiellini diese Tradition fortsetzt. Obwohl er in den letzten Jahren Probleme mit Verletzungen hatte, spielt er immer noch für die italienische Nationalmannschaft und befehligt die Juventus-Abwehr.

Thiago Silva – Chelsea

Schon 2014 war Thiago Silva Kapitän der brasilianischen Nationalmannschaft. Unvergessen das 1:7 gegen Deutschland, als er wegen einer Sperre von der Tribüne aus zuschauen musste. Jahrelang war er zudem die absolute Führungsfigur beim französischen Serienmeister Paris St. Germain. Erst im Finale der Champions League scheiterte er mit seinem Team am FC Bayern. Mit mittlerweile 36 ist er im vergangenen Sommer zu FC Chelsea gewechselt und hat nun auch die „Blues“ ins Halbfinale der Königsklasse geführt. Für die Selecao ist er immer noch aktiv.

(Foto: AFP)

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.