Neuer Spitzenreiter, neuer Schalke-Trainer: Bundesliga-Recap, Spieltag 13

Neuer Spitzenreiter, neuer Schalke-Trainer: Bundesliga-Recap, Spieltag 13

Auch der Schalker Jahrhunderttrainer Huub Stevens konnte Schalke nicht zum sehnlich erwarteten ersten Saisonsieg führen. Gegen den Aufsteiger aus Bielefeld setzte es ein 0:1. Jetzt übernimmt ein neuer Coach. Die Bayern unterdessen taten, was die Bayern eben so tun: cool bleiben und am Ende die Tabellenführung zurückholen.

Im Topspiel des 13. Spieltags setzten sich die Bayern beim bis dato ungeschlagenen Spitzenreiter Bayer Leverkusen mit 2:1 durch. Das Spiel war ein Abziehbild der Partie vom 12. Spieltag, als die Münchener auf den VFL Wolfsburg trafen, der bis dahin ebenfalls noch nicht verloren hatte.

Wieder gingen die Bayern durch eine wunderschöne Direktabnahme mit 0:1 in Rückstand. Diesmal hieß der Torschütze nicht Maximilian Philipp sondern Patrick Schick. Wieder zeigten sich die Bayern durchaus verwundbar. Wieder zeigte ein Gegner zu wenig „Killerinstinkt“ und nutzte die Schwächen der Münchener nicht entschlossen genug aus. Und wieder konnte sich der FCB auf Manuel Neuer im eigenen und Robert Lewandowski vor dem gegnerischen Tor verlassen. Der Pole, jüngst zum Weltfußballer des Jahres gewählt. Glich die Führung nicht nur per Kopf aus, sondern nutzte auch noch eine Unachtsamkeit kurz vor Schluss zum Siegtor.

Damit gehen die Bayern wieder einmal als Spitzenreiter in das neue Jahr. So oft auch vom vermeintlichen „Dusel“ die Rede ist, so sehr muss man auch attestieren, dass der FCB der einzige Verein ist, der offenbar immer felsenfest von der eigenen Stärke überzeugt ist, bis zum Schluss an einen eigenen Sieg glaubt und auch die Klasse hat, schwierige Situationen in Wohlgefallen aufzulösen.

Gleiches kann man vom BVB nicht immer behaupten. Die Dortmunder kommen weiterhin nicht aus der Ergebniskrise heraus. Ohne den Superstürmer Erling Haaland verlor der BVB mit 1:2 bei Union Berlin. Da half es auch nicht, dass Youssoufa Moukoko zum jüngsten Bundesligatorschützen aller Zeiten wurde.

Dortmund in der Krise, Christian Gross übernimmt auf Schalke

Doch die Dortmunder sind noch weit entfernt von den Sorgen des Lokalnachbarn. Schalke 04 verlor gegen den Aufsteiger aus Bielefeld mit 0:1. Fabian Klos untermauerte eindrucksvoll, dass er auch in der ersten Liga treffen kann. Ansonsten reichte den Bielefeldern eine solide Abwehrleistung, um den uninspirierten Schalker Angriffsversuchen standzuhalten.

Die Meldung der Winterpause war dann der neue Trainer. Mit dem Schweizer Christian Gross hat sich S04 einen ausgewiesenen Fachmann auf den Trainerstuhl geholt. Ob der international erfahrene Gross den FC Schalke vor dem Abstieg bewahren kann, wird sich in einer Spannung versprechenden Rückrunde zeigen.

Kicker-Freunde Tippspiel:

Das ehemalige Langzeit-Schlusslicht Simon ist mit 5 Punkten erneut Tagessieger geworden. An der Spitze steht nach wie vor Cekdar.

Punktausbeute, Spieltag 13:

Cekdar: 4 Punkte

Jan: 3 Punkte

Simon: 5 Punkte

Zwischenstand:

Cekdar 88 Punkte

Simon 80 Punkte

Jan 76 Punkte

(Foto: Schalke 04)

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.