Sieg gegen Atletico Madrid: RB Leipzig erreicht Champions League Halbfinale

Sieg gegen Atletico Madrid: RB Leipzig erreicht Champions League Halbfinale

RB Leipzig steht im Halbfinale der Champions League. Das Team von Julian Nagelsmann bezwang Atletico Madrid gestern Abend mit 2:1. Jetzt trifft RB auf Paris St. Germain, das von Thomas Tuchel trainiert wird.

Tyler Adams erzielte kurz vor Schluss (88.) mit einem abgefälschten Distanzschuss den Siegtreffer. Der starke Sabitzer hatte mit einem tollen Pass aus dem Mittelfeld Angelinho über links geschickt. Dieser brachte die Hereingabe nicht nah vor das Tor, sondern spielte in den Rücken der Abwehr. Dort stand Adams, der aus 18 Metern abzog. Vom Fuß eines Madrider Abwehrspielers prallte der Ball unhaltbar für Torwart Oblak in die Maschen.

Dani Olmo, der Spanier in Diensten von RB hatte das Team bereits in der 50. Minute erstmals in Führung gebracht. Sabitzer war auf dem rechten Flügel freigespielt worden. Seine Flanke kam maßgenau auf den Kopf von Olmo. Bemerkenswert, dass Leipzig beide Tore gegen die leicht favorisierten Spanier aus dem Spiel heraus erzielte. Für Atletico traf der eingewechselte Joao Felix lediglich per Elfmeter (71.), den er selbst herausgeholt hatte.

Deutsch-deutsches Finale gegen den FC Bayern ist möglich

Der Einzug ins Halbfinale der Champions League ist der größte Erfolg in der noch jungen Vereinsgeschichte von RB Leipzig. Entsprechend groß war auch die Freude. „Atletico hat wie in allen Spielen gut verteidigt. Aber am Ende waren wir im letzten Drittel etwas besser“, so die Einschätzung des Leipzig-Trainers im Interview nach dem Spiel. „Es gab auf beiden Seiten nicht viele Chancen. Aber letztlich haben wir verdient das Halbfinale erreicht“.

Mit dem Weiterkommen von RB Leipzig besteht weiterhin die Chance auf das erste deutsch-deutsche Champions League Finale seit 2013. Damals standen sich im Londoner Wembley Stadion Borussia Dortmund und der FC Bayern gegenüber. Die Münchener bestreiten heute Abend ihr Viertelfinale gegen den FC Barcelona. Sollten sie das Team um Lionel Messi ausschalten, so wartet im Halbfinale der Sieger aus der Begegnung zwischen Manchester City und Olympique Lyon am Samstag.

(Foto: RB Leipzig)

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.