Top 5: Messis größte Barça-Momente

Top 5: Messis größte Barça-Momente

Nachdem Lionel Messi im vergangenen Sommer zum Bleiben genötigt werden musste, erreichte er nun einen weiteren Meilenstein bei seinem Herzensverein FC Barcelona. Mit 767 Spielen ist Messi zusammen mit Xavi Rekordspieler der Katalanen und wird schon bald die alleinige Bestmarke innehaben. In über 16 Jahren gab es eine Vielzahl von großen Momenten, aus denen wir unsere Top 5 ausgewählt haben.

5. Sein erstes Tor

Auch nach seiner einzigartigen Karriere wird sich Messi wohl immer an seinen ersten Treffer für den FC Barcelona erinnern. Das erste von bislang 661 Toren ließ bereits erahnen, dass dort eine große Karriere ihren Anfang nahm. Im Mai 2005, ein halbes Jahr nach seinem Ligadebüt, überlistete Messi nach schöner Vorlage von Ronaldinho den Torhüter von Albacete mit einem sehenswerten Heber.

4. Clásico-Hattrick mit 19 Jahren

Die größten Spiele für ein Eigengewächs des FC Barcelona sind natürlich die Aufeinandertreffen mit Real Madrid und wer eine Vereinslegende werden will, muss dort seine besten Leistungen abrufen. Im März 2007 ging Real im Camp Nou dreimal in Führung, doch ein Spieler rettete Barças Ehre. Der 19-jährige Messi glich dreimal aus und trug sich damit bereits früh in die Clásico-Geschichtsbücher ein.

3. Messi sichert das Sextuple

Vor Bayern München hat schon einmal eine Mannschaft alle sechs Titel innerhalb einer Saison gewonnen. Im Dezember 2009 stand Barcelonas Sextuple allerdings auf der Kippe, weil man im Finale der FIFA-Klub-Weltmeisterschaft gegen Estudiantes de La Plata in die Verlängerung musste. Dass die Katalanen am Ende den historischen Erfolg feiern konnten, hatten sie Messi zu verdanken, der den Ball in der 110. Minute mit der Brust ins Tor bugsierte.

2. Ein Bild für die Ewigkeit

Ein weiteres Beispiel für Messis Clásico-Magie ereignete sich im April 2017. Im Santiago Bernabéu lief die Nachspielzeit und es stand 2:2. Real drückte auf das dritte Tor und lief in einen perfekt vorgetragenen Barça-Konter, den Messi überlegt zum Sieg abschloss. Im Anschluss zog er sich sein Trikot aus, präsentierte es dem Publikum und sorgte damit für einen ikonischen Moment der Sportgeschichte.

1. Auf den Spuren Maradonas

Im Viertelfinale der Weltmeisterschaft 1986 gegen England schoss Messis Landsmann und Idol Diego Maradona das „Tor des Jahrhunderts”. Im Jahr 2007 gelang Messi gegen Getafe ein nahezu deckungsgleiches Tor, das inzwischen zum schönsten Tor in Barcelonas Klubgeschichte gewählt wurde. Messi bekam den Ball an der Mittellinie, trieb ihn an allen Gegenspielern vorbei bis in den gegnerischen Strafraum und schloss ab, nachdem er auch noch den Torhüter umkurvt hatte. Ein Geniestreich, der ihn immer mit der anderen großen argentinischen Fußballlegende verbinden wird.

(Foto: AFP)

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.