Weggeflext: Top 5 der legendären Grätschen

Weggeflext: Top 5 der legendären Grätschen

Eine gepflegte Grätsche hat ihre ganz eigene, ursprüngliche Ästhetik. Kicker-Freunde kämpft um das Ansehen der Wadenbeißer und Abräumer gegenüber den Zauberkünstlern. Hier kommt unsere Top 5 der schönsten Tacklings.

Klar, ins Fußballstadion geht man in aller Regel, um brillante Tricks, spektakuläre Spielzüge und schöne Tore zu sehen Entsprechend werden die Multimillionen-Deals auch meist für die Ballkünstler in der Offensive eingefädelt. In den Top 50 der Fußballtransfers aller Zeiten tauchen nur sieben Verteidiger auf. Das kann so nicht bleiben. Kicker-Freunde huldigt der Verteidigung und erinnert an fünf legendäre Grätschen.

Neven Subotic kratzt ihn von der Linie

Das Finale der Champions League 2013 zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund war ein historischer Moment für den deutschen Fußball. In der 72. Minute des Finales in Wembley wuchs Neven Subotic über sich hinaus. Seine perfekte Grätsche verhinderte ein sicheres Tor von Arjen Robben. Eine derartige Aktion ist ebenso viel wert, wie ein selbst erzieltes Tor. Am Ende reichte es für Dortmund leider trotzdem nicht.

Javier Mascheranos schmerzhafte Grätsche im WM-Halbfinale

Weltmeisterschaft 2014, Halbfinale – Argentinien und Holland standen sich in einem langwierigen und torlosen Spiel gegenüber. Um ein Haar wäre es nicht torlos geblieben. Javier Mascherano packte in der letzten Minute eine wichtige Grätsche gegen Arjen Robben aus und rettete sein Team damit ins Elfmeterschießen. Die letztliche Finalteilnahme war für Mascherano mit Schmerzen erkauft, denn seine Verletzung ist keinesfalls sprichwörtlich zu verstehen: Er riss sich den Anus.

Oldie Alessandro Nesta gegen Lionel Messi in Gala-Form

Italien hat den Ruf, Weltklasse-Verteidiger hervorzubringen. Alessandro Nesta ist definitiv einer. Im ersten Spiel der Champions League 2011 gegen den FC Barcelona wies er das eindrucksvoll nach. Seine perfekte Grätsche gegen Lionel Messi, der in dieser Saison ganze 73 Tore erzielte, ist ein Meisterwerk.

Raphaël Varane im ersten Clasico – Mehr geht nicht

Der Verteidiger von Real Madrid zeigte 2013, warum er als Weltklasse-Talent galt. Mit nur 19 Jahren stand er in seinem ersten Classico. Barcelonas Cesc Fabregas lief allein auf das Tor zu, doch Varane machte im Sprint mehrere Meter gut und hinderte seinen Gegner am Torschuss.

Sol Campbell und die wahrscheinlich längste Grätsche der Welt

Englands verpasste EM-Qualifikation 2008 ging in die Geschichte ein. Im letzten Gruppenspiel gewann Kroatien in Wembley mit 3:2 und warf die „Three Lions“ raus. Der beste Moment des Spiels war aus englischer Sicht diese epische Grätsche von Sol Campbell. So etwas sehen die englischen Fans gerne und der Applaus war dem bulligen Verteidiger gewiss.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.