Bayern back on Top – Bundesliga Recap, Spieltag 6

Bayern back on Top – Bundesliga Recap, Spieltag 6

Es war ja eigentlich nur eine Frage der Zeit. Die Bayern haben am 6 Spieltag die Tabellenführung übernommen. Der bisherige Spitzenreiter aus Leipzig ist in Mönchengladbach gestolpert, während die Münchener schmucklos in Köln gewannen. Setzt jetzt wieder die Routine ein?

Noch gibt es berechtigte Hoffnungen auf einen spannenden Meisterschafts-Kampf. Zwar hat der Serienmeister aus München die letzten 4 Spiele allesamt gewonnen. Er marschiert allerdings noch nicht so traumwandlerisch durch die Liga, wie dies in den vergangen acht Jahren teilweise der Fall war. Gala-Vorstellungen wie beim 5:0 gegen Eintracht Frankfurt wechseln sich noch mit eher dürftigen Vorstellungen wie am Samstag in Köln ab.

Man mag den Bayern zugutehalten, dass Top-Star Robert Lewandowski freibekommen hatte und nicht mitgereist war. Ohne ihn als klaren Mittelpunkt im Offensivspiel scheinen die Bayern ihrer Souveränität beraubt. Der nominelle Abstiegskandidat aus Köln wirkte nicht wirklich unterlegen, kassierte jedoch einen unglücklichen Handelfmeter, den Thomas Müller verwandelte (13.), und ließ Serge Gnabry unmittelbar vor der Pause allzu unbescholten durch die eigene Hälfte spazieren. Der Nationalspieler nahm die Einladung dankend an und erzielte das 0:2.

Dortmund hält im Gleichschritt mit, Leipzig verliert erstmals in Mönchengladbach

Im zweiten Durchgang zeigte der FC jedoch, dass die Bayern verwundbar sind. Wenn man sich häufig genug traut, aufs Tor zu schießen, dann wird irgendwann vielleicht mal ein Ball passend abgefälscht und fällt ins Tor. So geschehen beim Anschlusstreffer durch Drexler (82.). Die Verwundbarkeit der Bayern wird auch dem BVB Mut machen, der punktgleich mit dem Rekordmeister auf Platz 2 liegt. Am kommenden Wochenende kommt es zum Spitzenspiel und der chronisch in der Diskussion stehende Trainer Favre empfängt den chronisch hochgejubelten Trainer Flick.

Dass beide Teams an RB Leipzig vorbeigezogen sind, lag am 0:1 der Sachsen bei Borussia Mönchengladbach begründet. Es war die erste Niederlage, die RB gegen die Gladbacher kassieren musste. Im Borussiapark waren bislang gar alle Spiele gewonnen worden. Die Leipziger, die unter der Woche bereits mit 0:5 bei Manchester United untergegangen waren, hatten somit keine gute Woche. „So ist es dann halt so, wie es immer ist“, zeigte sich der ehrgeizige junge Coach Julian Nagelsmann im Interview mit dem Aktuellen Sportstudio enttäuscht ob der eingebüßten Tabellenführung.

Kicker-Freunde Tippspiel Auch diesmal findet wieder ein Montagsspiel statt, sodass wir euch die Auswertung unseres redaktionsinternen Tippspiels zu einem späteren Zeitpunkt nachreichen.

(Foto: RB Leipzig)

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.