Bundesliga Team-Check 2021/22: Borussia Mönchengladbach

Bundesliga Team-Check 2021/22: Borussia Mönchengladbach

So lief es zuletzt

Mit dem 4:2 beim SV Werder Bremen ging für die Fans der Borussia eine bleiern schwere Spielzeit zu Ende. Spätestens, nachdem Trainer Marco Rose seinen Weggang gen Dortmund endgültig bestätigt hatte, war die Luft raus. Obwohl Spieler und Sportdirektor immer wieder betonten, dass Roses Entscheidung keinerlei Einfluss auf die Leistung auf dem Platz gehabt hätte, konnte man sich des Eindrucks nicht erwahren, dass in Mönchengladbach niemand mehr richtig Lust hatte. Am Ende kassierte man zu leichte Tore und gab die Chance auf die neue UEFA Conference League ohne allzu große Gegenwehr aus den Händen. Vergleicht man die Euphorie, die beim FC Eisern Union zeitgleich herrschte, muss man sich eingestehen, dass man diese Leidenschaft beim VFL lange nicht gesehen hatte. In der Bundesliga verlor man immer wieder Punkte gegen deutlich schwächere Gegner, wie Hoffenheim, Stuttgart oder den FC Köln. Da half beim Fazit der Anhänger auch nicht, dass die Borussia eine erfreuliche Vorrunde in der Champions League hingelegt hatte. Die Mannschaft von Manchester City war dann klar zu stark und das Abenteuer Europa 2021 war für den VFL beendet. 

Augen auf…

den ersten Spieltag! Mit dem FC Bayern tritt Gladbach gleich zu Beginn gegen den vermeintlich schwersten Gegner an. Es folgen Leverkusen und Union Berlin. Ein Fehlstart würde die Mission von Adi Hütter direkt unter einen schlechten Stern stellen. Der Österreicher versuchte, die Vorbereitung optimal zu nutzen und seine Spieler im Trainingslager im Hotel Klosterpforte in Harsewinkel-Marienfeld einzuschwören.

Das 1:3 im Testspiel gegen SC Paderborn machte nicht grade Mut. Der 1:0-Sieg gegen den FC Metz schon eher. Letzten Endes sind Testspiele allerdings nur bedingt aussagekräftig, da hier experimentiert werden kann und dem Trainer nicht alle Spieler zur Verfügung stehen. Wer allerdings bleibt und vor allem, wer in der Bundesliga Tore für Gladbach erzielen soll, ist noch ungewiss. Alasane Plea hat sich verletzt und fällt einige Wochen aus. Genau wie bei seinem französischen Landsmann Marcus Thuram gibt es zudem immer wieder Wechselgerüchte. 

Kicker-Freunde Prognose 

Trainingslager hin, Testspiel gegen den SC Paderborn her: Die Borussia hat mehr Potenzial, als es die Testspiele aussagen. Hütter wird gute Arbeit verrichten und die Fans wieder mit 2021 versöhnen. Trotzdem ist die Konkurrenz zu stark. Langfristig kann sich Gladbach nicht unter den ersten sechs der Liga platzieren. Platz 8 ist realistisch.

Foto: AFP

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.