Quickfacts: Alles zum diesjährigen Champions League Finale

Quickfacts: Alles zum diesjährigen Champions League Finale

Wegen der Corona-Pandemie wurde die Champions League in diesem Jahr wenige Tage vor der zweiten Hälfte der Achtelfinalrückspiele unterbrochen. 2020 wird der Champions-League-Sieger jetzt in einem Finalturnier in Lissabon ermittelt. Kein Team hat einen Heimvorteil. An wenigen Tagen finden jeweils mehrere Spiele statt.

Kicker-freunde.de hat für euch die wichtigsten Informationen zum diesjährigen Champions League Finale zusammengefasst.

Welche Teams spielen in Lissabon?

Der Champions League-Sieger wird in diesem Jahr in Form eines Blitzturniers mit K.O.-System ermittelt. Der übliche Hin- und Rückspielmodus fällt weg, stattdessen wird wie bei einer Weltmeisterschaft nur ein K.O.-Spiel ausgetragen. Das Finalturnier startet am 12. August mit dem Viertelfinale, im Vorfeld werden die offenen Achtelfinal-Rückspiele ausgetragen. Der FC Bayern München bestreitet somit sein Achtelfinal-Rückspiel gegen den FC Chelsea (Hinspiel 3:0) am 8. August noch in der heimischen Allianz-Arena. Real Madrid wird im Gegensatz zu den Münchenern noch stärker zittern müssen: Die Königlichen stehen nach einer 1:2-Niederlage gegen Manchester City stark unter Druck. Das Spiel wird am 7.August in Manchester ausgetragen. Auch Spaniens Vizemeister FC Barcelona droht das frühe Ausscheiden aus der Champions League. Das Team von Trainer Quique Setién, der seit Anfang des Jahres in Barcelona ist, kam im Hinspiel in Neapel nicht über ein 1:1 hinaus. Juventus Turin hat zuhause nach einem 0:1 gegen Olympique Lyon ebenfalls keine leichte Ausgangsposition.

Für das Viertelfinale sind bereits qualifiziert: Atalanta Bergamo, RB Leipzig, Paris Saint-Germain und Atlético Madrid. Leipzig muss ab dem Viertelfinale auf Timo Werner verzichten. Der Angreifer steht seit dem 1. Juli beim FC Chelsea unter Vertrag.

Wann wird wo gespielt?

Ausgelost wurden die Begegnungen am 10. Juli. Es steht bereits fest, welche Teams auf wen treffen könnten. Bayern müsste sich dem Gewinner aus der Partie Barcelona vs. Neapel stellen.

Die Auslosung beginnt ab Minute 23:50.

Die Partien werden aufgeteilt zwischen dem Estádio da Luz, in dem sonst Benfica Lissabon seine Heimspiele austrägt, und dem Estádio José Alvalade – der Heimstätte von Sporting Lissabon. Das Endspiel wird im Estádio da Luz ausgetragen.

Ursprünglich war das Finale auf den 30. Mai datiert und sollte in Istanbul stattfinden. Istanbul wird nun 2021 Gastgeber des Finalspiels sein, der ursprünglich für dieses Jahr vorgesehene Gastgeber Sankt Petersburg rutscht in das Jahr 2022. Auch die Bayerische Landeshauptstadt München muss sich ein weiteres Jahr gedulden und wird statt 2022 erst 2023 Gastgeber des CL-Finals sein.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.