Champions League Recap – So lief der erste Spieltag für die deutschen Teams

Champions League Recap – So lief der erste Spieltag für die deutschen Teams

Zwei Siege, ein Unentschieden, eine Niederlage: Insgesamt sind die deutschen Teams mindestens zufriedenstellend in die neue Champions-League-Saison gestartet. Kicker-Freunde bewertet die Ausganslage, die sich die Bundesligisten geschaffen haben.

FC Bayern – Gruppe A

Ein deutliches Zeichen hat der Titelverteidiger da gesetzt. Mit Atletico Madrid kam der vermeintlich stärkste Gruppengegner gleich zu Beginn in die Allianz Arena. Zur Erinnerung: Das Team von Diego Simeone hatte im vergangenen Jahr mit dem FC Liverpool den amtierenden Titelträger FC Liverpool aus dem Turnier geworfen – und sich jetzt mit Luis Suarez verstärkt. Das 4:0 der Bayern war eine Machtdemonstration. Bei den Bayern scheint jeder Spieler ein Tor erzielen zu können. Diesmal waren es neben dem überragenden Doppeltorschützen Kingsley Coman noch Goretzka und Tolisso per Traumtor. Der Rekordmeister scheint seinen holprigen Saisonstar überwunden zu haben.

Kicker-Freunde Prognose: Der Gruppensieg scheint den Bayern schon nach dem ersten Spiel sicher. Auch insgesamt scheint bei der Titelvergabe kaum ein Weg am deutschen Rekordmeister vorbei zu führen.

Borussia Mönchengladbach – Gruppe B

Einen Punkt bei der wiedererstarkten Mannschaft von Inter Mailand – das hätte der Borussia kaum jemand zugetraut. Die Fohlen schnupperten sogar an der Sensation und führten bis in die Nachspielzeit hinein, ehe Lukaku doch noch ausglich. Trotzdem lässt sich der Start in die schwere Gruppe als äußerst gelungen verbuchen.

Kicker-Freunde Prognose: Normalerweise würde man vermuten, dass die Borussia sich mit Schachtar Donezk lediglich um Platz 3 streiten würde, während die Schwergewichte aus Mailand und Madrid den Gruppensieg ausspielen. Nach dem ersten Spieltag – Donezk gewann sensationell in Madrid – ist dies allerdings nicht mehr in Stein gemeißelt. Wenn die Fohlen wieder in Trab kommen, springt in der Gruppe Platz 2 heraus.

Borussia Dortmund – Gruppe F

Die einzige Niederlage des deutschen Quartetts kassierte Borussia Dortmund. Ausgerechnet der beim BVB einst gescheiterte Ciro Immobile vermieste den Schwarz-gelben den Auftakt. Nach grade einmal fünf Minuten schlug der Torjäger zu. Insgesamt ist der BVB noch nicht in Topform.

Kicker-Freunde Prognose: Hier handelte es sich um das Auswärtsspiel beim stärksten Gruppengegner. Der BVB wird sich berappeln und trotzdem die K.O.-Runde erreichen. Ob als zweiter oder erster, ist letztlich nicht entscheidend.

Spieler von Leipzig und Istanbul kämpfen um den Ball

RB Leipzig – Gruppe H

Der Halbfinalist der Vorsaison hat die Pflichtaufgabe erledigt und den vermeintlich schwächsten Gruppengegner, Istanbul Badaksehir, zuhause geschlagen. Trainer Julian Nagelsmann hatte ein gutes Gespür, als er den zuletzt überragend spielenden Angelino von der Abwehrkette ins Mittelfeld vorzog. Schließlich erzielte der Spanier beide Tore zum 2:0 Sieg.

Kicker-Freunde Prognose: Jetzt kommen die dicken Brocken für RB. Mit Manchester United und Paris St. Germain warten zwei schwere Aufgaben. Die junge Leipziger Mannschaft ist dafür noch nicht reif genug und wird sich mit dem dritten Platz in der Gruppe begnügen müssen.

(Fotos: RB Leipzig)

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.