CL-Rennen enger, Meisterschaft vertagt – Bundesliga-Recap, Spieltag 31

CL-Rennen enger, Meisterschaft vertagt – Bundesliga-Recap, Spieltag 31

Die Verfolger haben im Rennen um die zwei vakanten Champions-League-Plätze am Wochenende wichtige Punkte eingefahren. Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen siegten gegen den VFL Wolfsburg und Eintracht Frankfurt. Damit ist das Bewerber-Feld deutlich enger zusammengerückt. Der FC Bayern konnte den Meistertitel in Mainz noch nicht eintüten.

Beim Schlüsselspiel in Wolfsburg war es einmal mehr Erling Haaland, der den Unterschied machte. Im Duell der Topstürmer mit dem Wolfsburger Wout Weghorst zeigte der Norweger eindrucksvoll, wer lediglich überdurchschnittlicher Bundesligaspieler ist und wer zur Weltspitze gehört. Schon beim ersten Treffer staunte man einmal mehr über Haalands Geschwindigkeit. Er wurde steil über außen geschickt und ließ den Wolfsburger Verteidigern Brooks und Lacroix keine Chance, ihn einzuholen.

Bei seinem zweiten Treffer war Dortmund nach der gelb-roten Karte für Jude Bellingham bereits in Unterzahl. Trotz enormem Übergewicht bei den Torschüssen konnten die Wolfsburger nie entscheidend Gefahr erzeugen. So entführte der BVB verdient drei Punkte und wahrt seine Chancen, in der kommenden Saison Champions League zu spielen.

Bayern in Mainz auf dem falschen Fuß erwischt

Der BVB hat jetzt zwei Punkte Rückstand auf die Niedersachsen und nur noch einen Punkt Rückstand auf Frankfurt. Die Eintracht verlor ihrerseits am Samstagabend mit 1:3 in Leverkusen. Bayer hat zuletzt immer wieder seine Klasse aufblitzen lassen. Da die Werkself allerdings in der Rückrunde zu inkonstant war, wird es sehr schwer, noch unter die ersten vier zu kommen. Bei sechs Punkten Rückstand aber auch vier Punkten Vorsprung auf den Verfolger Borussia Mönchengladbach scheint der sechste Platz zementiert.

Ein blaues Wunder erlebte der FC Bayern München in Mainz. So manche einer dachte, die Bayern schauen nur vorbei, um die Meisterschaft zu feiern und ihrem Topstürmer Robert Lewandowski auf dem Weg zu seinem erstrebten 40 Tore-Rekord zu helfen. Lewandowski traf auch, allerdings erst in der 90. Minute und sein Treffer blieb wirkungslos. In einer furiosen ersten Halbzeit hatte Mainz die Bayern auf dem falschen Fuß erwischt und war nach einem Neuer-Fehler und einer Standard-Situation mit 2:0 in Führung gegangen. Der Nationaltorwart machte seinen Patzer später mehrfach wett und parierte stark, um einen noch höheren Rückstand zu verhindern.

Kicker-Freunde Tippspiel

Wieder mal ein Wochenende, bei dem unsere Redaktions-Tipper auf sehr niedrigem Niveau punkten. Spitzenreiter Simon zieht sich mit sechs Zählern noch am besten aus der Affäre und knackt damit die 200-Punkte-Marke.

Freitag, 23.04.2021
FC Augsburg
2:3
1. FC Köln
Samstag, 24.04.2021
VfL Wolfsburg
0:2
Borussia Dortmund
SC Freiburg
1:1
TSG Hoffenheim
1. FC Union Berlin
3:1
Werder Bremen
1. FSV Mainz 05
2:1
Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
3:1
Eintracht Frankfurt
Sonntag, 25.04.2021
RB Leipzig
2:0
VfB Stuttgart
Bor. Mönchengladbach
5:0
Arminia Bielefeld
Cekdar179 + 3 = 182 Punkte
Jan163 + 4 = 167 Punkte
Simon197 + 6 = 203 Punkte

(Foto: AFP)

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.