EM Special – Entscheidung in den Gruppen E und F

EM Special – Entscheidung in den Gruppen E und F

Letzter Vorrundentag der EM! In den Gruppen E und F müssen die Fußball-Großmächte Portugal, Deutschland und Spanien das Ticket für das Achtelfinale lösen. Schon jetzt ist klar, dass ein dritter Platz mit vier Punkten für die nächste Runde reichen wird.

Gruppe E:

Nach enttäuschenden Leistungen gegen Schweden und Polen stehen die Spanier gegen die Slowakei unter Druck. Die ersten beiden Partien waren geprägt von viel Ballbesitz und wenig Durchschlagskraft beim Torabschluss. Vieles wird von Alvaro Morata und Gerard Moreno abhängen, die gegen Polen endlich zusammenspielten und jeweils eine solide Leistung zeigten.

Die Slowaken hingegen sind gut in das Turnier gestartet. Der Sieg gegen Polen eröffnete eine gute Chance auf das Weiterkommen. Ein Unentschieden gegen Spanien würde dies garantieren.

Das haben die Schweden schon geschafft. Das Unentschieden in Sevilla zeigte, dass das Team genauso stark ist wie vor drei Jahren bei der WM in Russland. Der knappe Sieg gegen die Slowakei bedeutet jetzt schon den Einzug ins Achtelfinale.

Die Polen spielen einen soliden Fußball, der sich um die individuelle Stärke von Robert Lewandowski dreht. Nur ein Sieg gegen Schweden reicht für das Achtelfinale.

Kicker-Freunde Prognose:

Die Spanier drohen, an den Erwartungen und der Versagenangst zu scheitern, schaffen es aber dennoch zu einem knappen Sieg. Dank des Unentschieden im anderen Spiel verbleiben auch die Polen im Turnier.

Gruppe F:

Gegen Portugal haben Jogis Jungs endlich gezeigt, welches Potenzial in ihnen steckt. Nach einem enttäuschenden Spiel gegen Frankreich haben die Deutschen bewiesen, dass sie mit den besten mithalten können. Das Team muss jetzt nur noch die vermeintliche Pflichtaufgabe in der Allianz Arena erledigen und darf gegen Ungarn nicht verlieren.

Die Ungarn erwiesen sich bei der EM als wirklich harter Gegner. In Budapest wurden sie von 60.000 frenetischen Fans nach vorn gepeitscht, quälten die Portugiesen 85 Minuten lang und nahmen den Franzosen unerwartet einen Punkt ab. Nur ein Sieg würde für Ungarn das Achtelfinale sichern.

Gleichzeitig spielt der amtierende Europameister gegen den amtierenden Weltmeister. Die Franzosen gelten bei der EM als Top-Favorit auf den Titelgewinn, doch das Unentschieden gegen Ungarn hat gezeigt, dass sie nicht unantastbar sind. Frankreich setzt wie immer auf den schnellfüßigen Kylian Mbappé und seinen neuen Offensivpartner Karim Benzema.

Der dritte Platz garantiert kein Achtelfinale, vor allem nicht mit nur drei Punkten auf dem Konto. Portugal muss versuchen, eine Niederlage zu vermeiden. Doch selbst in diesem Fall könnte es angesichts des 3:0-Siegs gegen Ungarn reichen. Vor fünf Jahren war Portugal ebenfalls mit drei Punkten und als Tabellendritter ins Achtelfinale eingezogen. Das Ende ist bekannt.

Kicker-Freunde Prognose:

Deutschland setzt sich gegen Ungarn durch. Dank eines knappen Sieges für Frankreich gegen Portugal bedeutet das Platz 2 und das Achtelfinale gegen England.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.