Fußball Rebounder - Was ist das?

Fußball Rebounder - Was ist das?

Um die eigene Technik zu trainieren, bietet sich ein Fußball Rebounder an. Dabei wird der Ball auf eine elastische Rückprallwand gespielt und anschließend wieder angenommen oder direkt wieder drauf gespielt. Durch verschiedene Übungen mit dem Gerät lässt sich das Fußballtraining abwechslungsreich gestalten. Produkte wie der Exit Kickback von Homcom erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. 

Fußball gehört zu den Ballsportarten, bei denen die individuelle Technik der Spieler extrem wichtig ist. Trainer, die die Ballannahmen und das Ballgefühl ihrer Teams verbessern wollen, greifen gern auf den Rebounder zurück. Das Trainingsgerät Fußball Rebounder besteht aus einem Gestänge aus Aluminium oder Stahl sowie einer elastischen Rückprallwand. Es wird im richtigen Winkel positioniert, ein Spieler spielt den Ball auf das Netz und wartet auf den Rebound. Nun lassen sich mit dem Fußball Rebounder verschiedene Übungen arrangieren. Entweder der Spieler stoppt den Ball, er nimmt ihn an, verarbeitet ihn weiter und spielt ihn wieder auf das Netz zurück. 

Natürlich lassen sich auch Übungen mit zwei oder mehr Spielern daraus machen. Auch für den Torwart kann der Rebounder ein wichtiges Trainingsgerät sein. Er wirft die Bälle auf die Rückprallwand und fängt sie anschließend wieder auf. Dies kann man sowohl auf Präzision als auch auf Geschwindigkeit trainieren. Mit geschulten Reaktionen lässt sich das eigene Tor im realen Spiel deutlich besser verteidigen. Torwart Trainer beschäftigen sich zunehmend mit dem Fußball Rebounder. Wer im Tor spielt, braucht viele Fähigkeiten. Neben der Athletik muss auch die Koordination von linker und rechter Hand sitzen.  

Perfekte Lösung für Garten oder Badesee

Natürlich sind die Rebounder auch bestens für den heimischen Garten, oder sonstige Freizeit-Vergnügen geeignet. Wer sich aus Platz- oder Kostengründen kein komplettes Fußballtor in den Garten stellen will, für den sind Rebounder wie der Exit Kickback von Homcom, der tchoukball von Thieme oder der Power Shot Rebounder Multisport geeignete Alternativen. Auch auf der Wiese am nächstgelegenen Badesee möchte man vielleicht ein bisschen kicken, hat jedoch nicht immer ein Fußballtor parat. Produkte wie der Exit Kickback werden auch in anderen Sportarten wie Handball gern genutzt, um die Präzision zu schulen. Hier wird der Rebound eben gefangen und nicht, wie beim Fußball, mit Fuß, Brust oder Kopf verwertet. 

Ob das Gestänge eines Rebounders nun aus Stahl sein muss oder ob es auch andere Materialien tun, muss sicherlich jeder für sich beurteilen. Bei einem hochwertigen Produkt investiert man zwar etwas mehr, hat jedoch unter Umständen länger etwas von seinem Fußball Rebounder. Wichtig ist, dass die Rückprallwand lange elastisch bleibt und der Winkel eingestellt werden kann. Dann hat man auch lange Freude an seinem Rebounder. Ob nun für Fußball Übungen oder für andere Sportarten. 

(Foto: Exit)

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.