Großkopferte setzen sich an Tabellenspitze: Bundesliga-Recap, 4. Spieltag

Großkopferte setzen sich an Tabellenspitze: Bundesliga-Recap, 4. Spieltag

Am 4. Bundesliga-Spieltag haben die nominellen Spitzenteams ihre Pflichtaufgaben erledigt, während die Kellerkinder aus Köln und Schalke sich jeweils über ihren ersten Punkt freuen dürfen. Lediglich Mainz 05 steht immer noch ohne jeden Zähler da.

Gegen das deutlich stärker besetzte Bayer 04 Leverkusen schien in der Mainzer Coface-Arena lange nichts möglich für den Gastgeber. Der Führungstreffer durch Alario (30.) fiel folgerichtig. Gegen Ende der Partie war jedoch ein deutliches Aufbäumen der Mainzer spürbar. Dies ist allein insofern bemerkenswert, als dass die Moral der Mannschaft in Frage gestellt wurde, angesichts des kollektiven Trainingsstreiks, der nach dem 2. Spieltag zur Entlassung von Trainer Achim Beierlorzer geführt hatte.

Obwohl die Rheinhessen letztlich keinen einzigen Schuss auf das gegnerische Tor zustande brachten, zeigte sich der aktuelle (Interims-)Trainer Jan-Moritz Lichte durchaus zufrieden mit der Vorstellung. Mit etwas Glück, so Lichte, hätte man das Spiel sogar gewinnen können. Bemerkenswert noch, dass sich der Übungsleiter sogar in die Diskussion mit erzürnten Fans begab und sich demonstrativ vor seine Mannschaft stellte.

Köln und Schalke haben den Mainzern seit Sonntag jeweils einen Punkt voraus. In den Heimspielen gegen Frankfurt beziehungsweise Union Berlin reichte es in beiden Fällen zu einem 1:1. Die Torschützen waren in beiden Fällen Neuzugänge: Duda traf für den FC Köln, während Paciencia für Schalke erfolgreich war.

Aufsteiger VFB Stuttgart sorgt weiter für Überraschungen

An der Tabellenspitze stehen mit Leipzig, Bayern München und Dortmund nun die Teams, die man ohnehin dort erwartet hatte. Am schwersten tat sich noch der BVB in Hoffenheim. Dort erzielte der eingewechselte Marco Reus erst spät das erlösende 1:0. Leipzig dominierte bei den so gut gestarteten Augsburgern. Der nur 1,70 Meter große Linksverteidiger Angelino erzielte bereits sein zweites Kopfballtor in dieser Saison (45.). In der zweiten Halbzeit machte Yussuf Poulsen Sekunden nach seiner Einwechslung mit einem traumhaften Volley-Tor alles klar (66.).

Weiterhin überraschend stark zeigt sich der Aufsteiger aus Stuttgart. Die Schwaben siegten mit 2:0 bei Hertha BSC Berlin. Es trafen Verteidiger Marc-Oliver Kempf per Kopf (9.) sowie Gonzalo Castro nach einer tollen Einzelleistung (68.).

Kicker-Freunde Tippspiel

Bei unserem redaktionsinternen Tippspiel konnte Simon den Spieltag knapp mit 8 Punkten vor Cekdar und Jan (jeweils 7) gewinnen. Dabei half ihm vor allem das 1:1 von Mönchengladbach gegen Wolfsburg, das er exakt richtig getippt hatte. Den Sieg der Bayern in Bielefeld hatte er zumindest in der Höhe korrekt prognostiziert: 3:0 lautete sein Tipp. In der Gesamtwertung führt weiterhin Jan.

Punktausbeute am 4. Spieltag:

Jan: 7 Punkte

Simon: 8 Punkte

Cekdar: 7 Punkte

Punktestand nach dem 4. Spieltag:

Jan – 35 Punkte

Cekdar – 26 Punkte

Simon – 23 Punkte

(Foto: Borussia Dortmund)

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.