Gedämpftes Ruhrpott-Derby und reichlich Schwung vielerorts: Bundesliga-Vorschau, Spieltag 5

Gedämpftes Ruhrpott-Derby und reichlich Schwung vielerorts: Bundesliga-Vorschau, Spieltag 5

Der 5. Spieltag der Fußball-Bundesliga steht im Zeichen des Ruhrpott-Derbys zwischen Dortmund und Schalke. Insgesamt war die Stimmung auf beiden Seiten schon einmal besser und das nicht nur wegen der anhaltenden Corona-Beschränkungen.

Dortmund hat unter der Woche den Champions-League-Auftakt in Rom verloren. Außerdem steht der gefühlt in Dauerkritik befindliche Trainer Lucien Favre mal wieder im Fokus. Diesmal geht es um die Torwart-Frage. Nachdem er zu Beginn der Saison Roman Bürki durch Marvin Hitz ersetzte und daran auch nach Bürkis Genesung nichts änderte, scheint er nun wieder umzuschwenken und die etatmäßige Nummer 1 aufzustellen.

Schalker Auftrieb durch den ersten Punkt?

Beim Gegner aus Gelsenkirchen hingegen ist die Stimmung chronisch mindestens gedrückt. Ob der – wenn auch recht glückliche – erste Punkt vom vergangenen Wochenende ein Wendepunkt für den krisengebeutelten Klub sein kann, bleibt abzuwarten. Ein Sieg beim Reviernachbarn aus Dortmund wäre für die Moral definitiv Gold wert. Samstag um 18.30 Uhr wird die Partie angepfiffen.

Die anderen drei Champions-League-Teilnehmer aus München, Leipzig und Mönchengladbach versuchen allesamt bereits Samstagnachmittag, den Schwung der positiven Auftaktspiele mit in die Bundesliga zu nehmen. Die Bayern empfangen Eintracht Frankfurt, RB trifft auf Hertha BSC Berlin und Gladbach muss in Mainz ran.

In Stuttgart wächst eine starke Mannschaft heran

Reichlich Schwung dürfte auch Bayer Leverkusen durch das gestrige 6:2 in der Europa League gegen OGC Nizza erhalten haben. Bei dem Torfestival in der BayArena trafen nahezu alle verfügbaren Offensivkräfte. Leverkusens Gegner am Sonntag heißt FC Augsburg. Die kampfstarke Truppe von Heiko Herrlich dürfte sich zumindest defensiv besser aus der Affäre ziehen als die bemitleidenswerten Südfranzosen.

Schon heute Abend trifft der Aufsteiger aus Stuttgart auf den 1. FC Köln. Auch bei den Stuttgartern passt das Sprachbild vom Schwung recht gut, denn im vergangenen Zweitligajahr wurde in der Schwabenmetropole klammheimlich an einer physisch starken, offensiv ausgerichteten Mannschaft mit vielen hochtalentierten Jungspunden und einigen erfahrenen Eckpfeilern gearbeitet. Der VFB ist sehr gut in die Saison gestartet und darf gegen den Tabellen-Sechzehnten aus Köln als Favorit angesehen werden.

Kicker-Freunde Tippspiel

Simon und Cekdar bleiben Jan weiterhin auf den Fersen in unserem redaktionsinternen Tippspiel. Da das exakt richtig getippte Ergebnis 3 Punkte einbringt, kann jeder Spieltag die Verhältnisse komplett auf den Kopf stellen.

Die Tipps zum 5. Spieltag:

Jan:

Stuttgart – Köln 5:2

Bayern – Frankfurt 3:0

Leipzig – Hertha 3:1

Union – Freiburg 2:0

Mainz – Mönchengladbach 1:2

Dortmund – Schalke 4:0

Wolfsburg – Bielefeld 2:2

Bremen – Hoffenheim 2:3

Leverkusen – Augsburg 2:0

Cekdar:

Stuttgart – Köln 2:0

Bayern – Frankfurt 3:1

Leipzig – Hertha 2:0

Union – Freiburg 1:1

Mainz – Mönchengladbach 0:3

Dortmund – Schalke 4:1

Wolfsburg – Bielefeld 1:0

Bremen – Hoffenheim 0:2

Leverkusen – Augsburg 2:0

Simon:

Stuttgart – Köln 2:0

Bayern – Frankfurt 2:1

Leipzig – Hertha 3:0

Union – Freiburg 1:2

Mainz – Mönchengladbach 1:2

Dortmund – Schalke 3:2

Wolfsburg – Bielefeld 2:2

Bremen – Hoffenheim 1:3

Leverkusen – Augsburg 1:1

Punktestand vor dem 5. Spieltag:

Jan – 35 Punkte

Cekdar – 26 Punkte

Simon – 23 Punkte

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.