Top 5: Transfers am Deadline Day

Top 5: Transfers am Deadline Day

Gestern schloss das Transferfenster in den europäischen Top-Ligen und wie üblich herrschte noch einmal viel Betrieb. In der Vergangenheit gingen einige spektakuläre Wechsel am Deadline Day über die Bühne. Besonders Real Madrid ist in unserer Top 5 auffällig oft vertreten.

5. Mesut Özil (2013)

Am Ende des Transfersommers 2013 musste Özil bei Real Madrid weichen, um Gareth Bale zu finanzieren. Für 47 Millionen Euro wechselte er überraschend zum FC Arsenal und wurde so zwischenzeitlich zum teuersten deutschen Spieler. Mit den Gunners gewann der Spielmacher viermal den FA Cup. In der Saison 2015/16 war er außerdem der beste Vorlagengeber der Premier League.

4. Ronaldo (2002)

Bei Real Madrid brach mit dem aktuellen Jahrtausend auch die Ära der Galaktischen an. Nach Luís Figo und Zinédine Zidane in den Vorjahren wechselte am Deadline Day 2002 auch Ronaldo in die spanische Hauptstadt. Real zahlte 45 Millionen Euro, um den ehemaligen Barça-Stürmer von Inter Mailand loszueisen. Bei den Königlichen wurde Ronaldo einmal Meister, einmal Pokalsieger und einmal Torschützenkönig.

3. Gareth Bale (2013)

Der Wechsel von Bale war der finale Höhepunkt eines ereignisreichen Transfersommers 2013. Real Madrid überwies für ihn 101 Millionen Euro an Tottenham Hotspur. Damit wurde der Flügelstürmer zum bis dahin teuersten Transfer aller Zeiten. Während seiner Zeit in Madrid gewann Bale insgesamt 16 Titel – darunter viermal die Champions League.

2. Wayne Rooney (2004)

Mit Rooney gelang Manchester United am Deadline Day 2004 die Verpflichtung einer zukünftigen Vereinslegende. Für 37 Millionen Euro kam der Stürmer vom FC Everton. In den folgenden 13 Saisons gewannen die Red Devils mit Rooney unter anderem die Champions League, die Europa League, fünf englische Meisterschaften und einen FA Cup.

1. Sergio Ramos (2005)

Mit Ramos heimste Real Madrid Titel am Fließband ein. Als Aggressive Leader führte er sein Team zwischen 2014 und 2018 zu vier Champions-League-Titeln. Daher ist sein Transfer im Sommer 2005 der beste Deadline-Deal aller Zeiten. Für 27 Millionen wechselte der Verteidiger damals vom FC Sevilla nach Madrid. Dort feierte er zudem fünf spanische Meisterschaften und zwei Pokalsiege.

(Foto: AFP)

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.