Zurück in die Schalker Zukunft? Bundesliga-Vorschau, Spieltag 17

Zurück in die Schalker Zukunft? Bundesliga-Vorschau, Spieltag 17

Englische Woche in der Bundesliga. Während am heutigen Dienstag ein Duell zweier Bayernverfolger ansteht, treffen morgen die Krisenklubs aus Schalke und Köln aufeinander. Bei den Gelsenkirchenern wird jeden Moment der Vertragsabschluss mit Klaas-Jan Huntelaar erwartet. Ob er gegen Köln schon mitwirken kann, wird sich zeigen.

Ohne dass der „Hunter“ einmal mit der Mannschaft trainiert, fällt es schwer, an einen Einsatz zu glauben. Der Kicker berichtet allerdings trotzdem, dass Huntelaar schon im so wichtigen Spiel gegen den direkten Abstiegskonkurrenten auflaufen könnte. Einen derart ausgewiesenen Strafraumexperten hineinzuwerfen, kann natürlich immer einen Versuch wert sein. Der Holländer lebt von seinem Torinstinkt. Mit mittlerweile 37 Jahren wird er nicht mehr die ganz großen Wege machen. Eine nahtlose Einbindung in ein etwaiges Kombinationsspiel ist bei ihm also nicht so unabdinglich wie bei manch anderem Akteur. Doch – das hat er auch zuletzt bei Ajax Amsterdam bewiesen – Huntelaar weiß einfach, wo das Tor steht.

Die Voraussetzung, dass diese Qualität zum Tragen kommt, wäre natürlich, dass der Ball auch öfter mal in die Nähe des gegnerischen Tores kommt. Dies ist beim morgigen Gegner noch recht wahrscheinlich, denn der FC Köln, mit nur leicht besserer Bilanz als Schalke, ist für eher passive Spielweise bekannt und wird sich in diesem wichtigen Auswärtsspiel erstmal zurückziehen. Effekte, die man sich mit Schalker Vereinsbrille also von einer möglichen Einwechslung Huntelaars wünschen würde, wären Durchschlagskraft und eine gewisse Aura, die er als Spieler von internationalem Format mitbringt. Ähnlich wie der zuletzt zurückgeholte Kolasinac hat er auf Schalke schöne Zeiten erlebt und könnte somit für ein „Zurück in die Zukunft“ stehen.

Reviernachbar Borussia Dortmund kreuzt schon heute Abend mit Bayer 04 Leverkusen die Klingen. Beide können sich zwar rechnerisch nicht an die Tabellenspitze setzen, doch zumindest über Nacht zum ärgsten Bayernverfolger werden. Als beide Teams das letzte Mal aufeinandertrafen, war es ein wahres Fußballfest. Kurz vor dem ersten Corona-bedingten Lockdown feierte Bayer vor eigenem Publikum ein umkämpftes 4:3. Es war das vielleicht attraktivste Spiel der vergangenen Saison.

Kicker-Freunde Tippspiel

Nur mit einem Punkt liegt Cekdar in unserer Mini-Tabelle vor Simon. Jan muss sich derweil etwas strecken, um den Anschluss nicht zu verlieren.

Cekdar95 + 5 = 100 Punkte
Jan86 + 1 = 87 Punkte
Simon95 + 4 = 99 Punkte
Cekdar Jan Simon
Dienstag, 19.01.2021
Bor. Mönchengladbach
1:0 3:1 2:0
Werder Bremen
Bayer 04 Leverkusen
1:1 1:1 2:2
Borussia Dortmund
Hertha BSC
0:0 1:1 1:1
TSG Hoffenheim
1. FSV Mainz 05
0:2 0:3 0:3
VfL Wolfsburg
Mittwoch, 20.01.2021
FC Schalke 04
0:0 2:0 2:1
1. FC Köln
RB Leipzig
2:0 3:1 2:1
1. FC Union Berlin
SC Freiburg
1:2 1:1 1:1
Eintracht Frankfurt
FC Augsburg
2:3 0:4 0:3
Bayern München
Arminia Bielefeld
1:2 0:1 0:2
VfB Stuttgart

(Foto: AFP)

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.