Bundesligaauftakt: 1. Spieltag im Fokus

Bundesligaauftakt: 1. Spieltag im Fokus

Bayern München mit einer Galavorstellung, BVB startet souverän und Hertha BSC untermauert seine Bestrebung – die Themen des 1. Spieltags.

In der Bundesliga kehrt langsam wieder Normalität ein, denn es kommen wieder Zuschauer in die Stadien und auf den Rängen herrscht wieder Stimmung. Trotz der Corona-Pandemie wurden in zahlreichen deutschen Städten Zuschauer in die Stadien gelassen. Nach einem Beschluss der Bundesländer durften die 18 Klubs ab dieser Woche bis zu 20 Prozent der Stadionkapazität zulassen – so der Plan.

Doch beim Auftaktspiel der neuen Saison zwischen dem FC Bayern München und Schalke 04 am Freitagabend waren aufgrund steigender Infektionszahlen in München keine Zuschauer in der Allianz Arena anwesend. Auch in Köln blieb das Stadion leer. Die Partie gegen die TSG Hoffenheim musste nach einer Entscheidung der Stadt Köln ohne Fans stattfinden. Bei den anderen sieben Partien des ersten Spieltags waren zwischen 500 (in Wolfsburg) und 9400 Fans (in Dortmund) im Stadion.

Bayern mit einem Rekord-Festival

Vier Wochen nach dem Triple-Gewinn zeigten sich die Bayern beim Rekord-Spektakel zum Auftakt der neuen Bundesliga-Saison erneut unersättlich.

Serge Gnabry leitete den Kantersieg mit dem Führungstreffer bereits in der 4. Minute ein und legte anschließend noch zweimal (47./59.) nach. Leon Goretzka (19.), Robert Lewandowski (31./FE), Thomas Müller (70.) und Leroy Sané (71.) schossen jeweils ein Tor. Der 17-jährige Jamal Musiala schoss mit dem 8:0 (81.) gleich zwei Rekorde: Er ist der jüngste Bundesliga-Torschütze in der Geschichte des FC Bayern und erspielte mit dem finalen Tor den höchste Auftaktsieg der Bundesliga-Geschichte.

Nie zuvor in der Ligageschichte endete ein Bundesligaauftakt mit einem derart hohen Sieg. Das 8:0 ist auch ein Gruß an die Konkurrenz: Die Bayern machen der Liga Angst und zelebrieren eine Machtdemonstration der besonderen Art.

Das wichtigste in Kürze

Im Borussen-Duell siegte der BVB mit 3:0 (1:0) und zeigte eine überzeugende Vorstellung. Torjäger Haaland war auch dieses Mal mit zwei Toren zur Stelle.

Den ersten Schritt auf dem Weg Richtung Europa haben die Berliner am Samstag im Bremer Weserstadion gemacht. Dort setzte sich die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia gegen Bremen mit 4:1 (2:0) durch.

Die TSG Hoffenheim konnte sich über einen Auswärtssieg zum Saisonstart freuen: Beim Gastspiel in Köln setzte sich die Mannschaft von Sebastian Hoeneß mit 3:2 (2:1) durch.

RB Leipzig hat seinen ersten Auftritt gegen Mainz 05 mit einem 3:1 (2:0) ebenfalls erfolgreich gestaltet. Forsberg (17.), Poulsen (21.), Haidara (51.) trafen für RBL. Für die Mainzer trug sich Mateta in die Torschützenliste ein (48.). Dabei hätte RBL durchaus höher gewinnen können.

Kicker-Freunde Tippspiel

Die Ergebnisse nach dem 1. Spieltag:

Bayern – Schalke 8:0

Frankfurt – Bielefeld 1:1

Union – Augsburg 1:3

Köln – Hoffenheim 2:3

Bremen – Hertha 1:4

Stuttgart – Freiburg 2:3

Dortmund – Mönchengladbach 3:0

Leipzig – Mainz 3:1

Wolfsburg – Leverkusen 0:0

Punktestand:

Jan (11 Punkte), Cekdar (7 Punkte), Simon (6 Punkte)

Foto: AFP

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.