Der BVB zu Gast im Borussia-Park – Bundesliga-Vorschau, Spieltag 18

Der BVB zu Gast im Borussia-Park – Bundesliga-Vorschau, Spieltag 18

Borussia Mönchengladbach empfängt zum Rückrundenauftakt den BVB. Das Duell birgt einige Brisanz. Während bei Dortmund in letzter Zeit zu wenig Punkte geholt wurden, ist die Fohlenelf auf dem Papier gut ins neue Jahr gestartet. Doch ist nicht alles Gold, was glänzt.

Da wäre zum einen die Leistung. Mönchengladbach hat zwar aus den vier Spielen 2021 ganze zehn Punkte geholt. Ohne einen unglücklichen Elfmeterpfiff in Stuttgart wäre es sogar die optimale Ausbeute gewesen. Doch auf dem Platz überzeugte die Borussia nur in Bielefeld und gegen den FC Bayern. Schon beim VFB bettelte man um den Ausgleich, der dann auch fiel. Wie der Heimsieg gegen Werder Bremen unter der Woche zustande kam, weiß in Gladbach selbst niemand.

Marcus Thuram im Stadion
Letzte Saison noch gefeierter Leistungsträger, jetzt nach Spuckattacke gesperrt: Marcus Thuram (Foto: Borussia Mönchengladbach)

Mit Thuram und Embolo fehlen der Borussia zudem wichtige Leistungsträger der letzten Saison. Nicht dass die beiden in dieser Spielzeit überzeugt hätten, doch im Spiel gegen den BVB hätten sie gute Alternativen sein können. Die Umstände für die Absenzen – Thurams Spuckattacke und Embolos vermeintliche Beteiligung an einer Corona-Party – tragen zudem nicht unbedingt zur besseren Stimmung im Team bei.

Ausfälle und Trainer-Gerüchte drücken die Stimmung bei Borussia

Ebenso wenig die anhaltenden Spekulationen über einen möglichen Wechsel von Trainer Marco Rose zum heutigen Gegner. Viele in Mönchengladbach wünschen sich eine klare Aussage vom Übungsleiter, um wenigstens Planungssicherheit zu haben. Die bislang durchgehaltene Parole „Gerüchte kommentiere ich nicht“ könnte schwammiger kaum sein.

Für die weiteren Entwicklungen in dieser Angelegenheit dürfte das heutige Spiel durchaus seine Bedeutung haben. Denn die Option für den BVB, den momentanen Interimstrainer Edin Terzic fest zu installieren, steht und fällt mit dessen Erfolg. Zuletzt folgten dem beeindruckenden Sieg in Leipzig allerdings ein Unentschieden gegen Abstiegskandidat Mainz und die Niederlage in Leverkusen. Bei einem weiteren Misserfolg erscheint eine Beförderung von Terzic kaum vorstellbar. Das heißt: Sollte die Borussia vom Niederrhein heute ihre bereits elf Spiele andauernde Niederlagenserie gegen den BVB durchbrechen, dann kann es gut sein, dass ihr Trainer schon bald zu den Dortmundern wechselt.

Kicker-Freunde Tippspiel

Nachdem Simon eine unglaubliche Aufholjagd gestartet hatte, konnte sich Spitzenreiter Cekdar zuletzt wieder absetzen. Wie werden unsere Experten in die Rückrunde starten?

Cekdar100 + 9 = 109 Punkte
Jan87 + 5 = 92 Punkte
Simon99 + 6 = 105 Punkte
Cekdar Jan Simon
Freitag, 22.01.2021
Bor. Mönchengladbach
0:1 2:1 2:1
Borussia Dortmund
Samstag, 23.01.2021
Bayer 04 Leverkusen
2:1 1:3 1:2
VfL Wolfsburg
SC Freiburg
1:1 2:2 2:0
VfB Stuttgart
1. FSV Mainz 05
0:2 0:4 0:3
RB Leipzig
FC Augsburg
0:0 0:3 1:1
1. FC Union Berlin
Arminia Bielefeld
0:2 1:1 0:2
Eintracht Frankfurt
Hertha BSC
3:1 0:0 0:1
Werder Bremen
Sonntag, 23.01.2021
FC Schalke 04
1:4 0:5 0:3
Bayern München
TSG Hoffenheim
2:2 4:1 1:1
1. FC Köln

(Foto: Borussia Mönchengladbach)

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.