Saisonvorschau 2020/21: TSG Hoffenheim

Saisonvorschau 2020/21: TSG Hoffenheim

Endlich kommt mal ein richtig großer Name nach Hoffenheim. Sebastian Hoeneß, der neue Cheftrainer, kommt nicht nur aus einer sehr fußballaffinen Familie, sondern hat seine Kompetenz auch als Trainer von Bayern München II nachgewiesen. Nun soll er nicht nur durch seinen Namen, sondern auch mit attraktivem Fußball Glanz in den Kraichgau bringen.

So lief es zuletzt:

Nach der Trennung vom Niederländischen Coach Alfred Schreuder hat die TSG einen starken Schlussspurt hingelegt und sich mit der Teilnahme am Europapokal belohnt. Der neue Trainer Sebastian Hoeneß darf also bei seiner ersten Station im Oberhaus gleich international ran. Das erste Pflichtspiel dieser Saison offenbarte noch gehörig Steigerungspotenzial. In der ersten Runde des DFB Pokals reichte es mit Hängen und Würgen gegen den Regionalligisten Chemnitzer FC zu einem Sieg im Elfmeterschießen.

Die Top-Neuzugänge:

Bislang steht hier nur Mijat Gacinovic. Der quirlige Offensivmann, für 3 Millionen Euro von Eintracht Frankfurt verpflichtet, könnte der TSG in der Tat spielerisch weiterhelfen. Er ist dribbelstark, hat Durchsetzungsvermögen und die nötige Übersicht, um den entscheidenden Pass zu spielen.

Kicker-freunde.de freut sich zudem auf einen brasilianischen Stürmer, den die TSG aus der eigenen Amateurmannschaft nun in den Profikader berufen hat. Der 22-jährige Landsmann von Neymar, Rivaldo und Ronaldinho trägt den Künstlernamen Klauss.

Die Top-Abgänge:

Leonardo Bittencourt zählt nicht als Abgang, denn er war schon zuvor an Werder Bremen verliehen. Nun wechselt er allerdings komplett, was den Hoffenheimern noch mal Geld in die Kassen spült. Mit Steven Zuber hat man einen soliden, aber nicht überragenden Spieler im Tausch mit Gacinovic nach Frankfurt abgegeben.

Torwart Gregor Kobel ist für etwa 4 Millionen Euro nach Stuttgart gewechselt. Für ihn sicherlich eine gute Entscheidung, denn er will spielen und hat das Zeug zum Bundesliga-Stammtorwart. Für die TSG bedeutet dies allerdings den Verlust einer starken Alternative zwischen den Pfosten. Umso mehr muss man hoffen, dass Oliver Baumann sich bei dem voraussichtlich anspruchsvollen Terminkalender nicht verletzt.

Kicker-Freunde-Prognose:

Die Kicker-Freunde trauen Sebastian Hoeneß einiges zu. Der neue Trainer ist noch unerfahren im Spitzenfußball, doch wer aus dieser Familie kommt, hat in der Regel gute Nerven. Die TSG landet zwischen Platz 5 und Platz 7.

(Foto: TSG Hoffenheim)

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.