Throwback Thursday: kicker-freunde mit Liebeserklärung an die guten alten Zeiten

Throwback Thursday: kicker-freunde mit Liebeserklärung an die guten alten Zeiten

Immer mehr Fans sind vom modernen Fußball genervt. Die kicker-freunde gehören dazu. Deswegen huldigen wir ab jetzt jeden Donnerstag den „guten alten Zeiten“ und erzählen die großen Fußball-Geschichten, die uns als Kinder fasziniert haben.

Wir haben einen Entschluss gefasst. Wir lieben Fußball aber mit so einigen Entwicklungen der letzten Jahre kommen wir zunehmend weniger zurecht. Deswegen werden wir künftig zumindest einen Tag in der Woche komplett reservieren, an dem wir uns ausschließlich Storys von früher zuwenden, als Fußball noch ohne Einschränkungen Spaß machte. Als die Faszination für das Spiel einem noch nicht von der immer absurderen Geldgier der Funktionäre verhagelt wurde.

Kurz zur Erklärung: In dem Fan-Protest, der vorerst die Planungen für die europäische Super League stoppte, entlud sich zuletzt ein schwelendes Spannungsverhältnis. Dass die Super League nun fürs Erste auf Eis liegt, täuscht aber nur über die im Windschatten verabschiedete Champions-League-Reform weg, die das System wieder komplett umwirft, sage und schreibe 100 Spiele zusätzlich garantiert und vor allem die absurd verschuldeten Big Player wieder gnadenlos bevorteilt.

Immer wieder kommen UEFA und FIFA mit neuen Formaten um die Ecke, die eigentlich kein Mensch braucht. Es nervt. Der von uns sehr geschätzte Arnd Zeigler hat in seiner „wunderbaren Welt des Fußballs“ die Tragweite und das ganze Dilemma sehr pointiert auf den Punkt gebracht. Wir sind, so Zeigler, mittlerweile an dem Punkt angelangt, an dem man sich bei dem Wort „Reform“ nicht mehr auf vermeintliche Verbesserungen freut, sondern sich nur fragt: „Welche Sch… kommt jetzt wieder“.

Die Entscheider – ob in den Klubs oder den Verbänden – scheinen vor lauter Investoren und neuen Märkten den Bezug zum „gemeinen Kurven-Fan“ mittlerweile völlig verloren zu haben. Das Ergebnis: Durch das Überangebot auf allen Kanälen hat der Fußball einen immensen Bedeutungsverlust erfahren. Wiederum sei Arnd Zeigler zitiert: „Früher gab es Fußballspiele, die waren überlebensgroß. Damals wurden Bücher über einzelne Europapokal-Saisons angefertigt.“

kicker-freunde.de führt den „Throwback Thursday“ ein

Und heute? Erinnert ihr euch noch an die letzten drei Sieger der Euro League? Manch deutscher Vertreter muss beinahe mit der Peitsche getrieben werden, um bei den Spielen überhaupt anzutreten. Und wann habt ihr euch zum letzten Mal den Abend freigehalten, um ein Spiel der deutschen Nationalmannschaft zu sehen? Früher waren das Pflichttermine. Die absurde Finanzpolitik der Großkopferten – der FC Barcelona beispielsweise hat über 1 Milliarde Euro Schulden – tut ihr übriges, um das restliche Identifikationspotenzial vollends zu zerstören. Insbesondere in Pandemie-Zeiten.

Nein, wir möchten nicht wie verknöcherte „Früher-war-alles-besser“-Puristen rüberkommen. Aber wir möchten uns die Freude, die wir einst für den Fußball empfunden haben, zurückholen. Deshalb führen wir den „Throwback Thursday“ ein. Mit nostalgischen Erinnerungen, Storys und Bildern von den großen Fußballmomenten unserer Kindheit und Jugend möchten wir euch mit einem wohligen Gefühl auf das Wochenende einstimmen. Wir hoffen, das ist in eurem Sinne.

(Fotos: AFP)

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.