Vorentscheidung im eigentlichen Sinne – Bundesliga-Vorschau, Spieltag 27

Vorentscheidung im eigentlichen Sinne – Bundesliga-Vorschau, Spieltag 27

Auf der Zielgeraden der Saison mehren sich naturgemäß auch die Begegnungen, die eine gewisse Brisanz mit sich bringen. An diesem Spieltag überstrahlt das Spitzenspiel des Tabellenführers aus München beim Verfolger aus Leipzig freilich alles, doch auch dahinter kommt es zu wegweisenden Duellen im Kampf um das internationale Geschäft und den Klassenerhalt.

Selten war die Worthülse von der möglichen Vorentscheidung so angebracht wie in diesem Fall. Sollten die Leipziger ihr Heimspiel gegen den Tabellenführer aus München gewinnen, hätten sie nur noch einen Punkt Rückstand und die eigentliche Entscheidung im Meisterrennen wäre auf einen späteren Zeitpunkt vertagt. Bei einem Unentschieden oder gar einem Münchener Auswärtssieg könnte man den Bayern wohl schon gratulieren. Im Topspiel des 27. Spieltags entscheidet sich also, ob die Meisterschaft schon entschieden ist oder noch nicht – eine Vorentscheidung eben.

Der Ausgang des Aufeinandertreffens erscheint durch den schmerzhaften Ausfall von Bayerns Tormaschine Robert Lewandowski noch einmal offener als zuvor. Die Qualitäten des Weltfußballers könnte aktuell wahrscheinlich keine Mannschaft der Welt adäquat ersetzen. Hansi Flick ist nun gezwungen, es ausgerechnet gegen die beste Defensive der Liga trotzdem zu versuchen. Es wird spannend zu sehen sein, wie gut ihm das gelingt.

Duelle direkter Konkurrenten in Dortmund und Mainz

Etwas weiter hinten in der Tabelle kommt es am Ostersamstag zum Duell zweier direkter Konkurrenten um die Champions-League-Plätze. Die fünftplatzierte Dortmunder Borussia steht gegen die viertplatzierte Frankfurter Eintracht gehörig unter Druck. Ein Heimsieg wäre angesichts der vier Punkte Rückstand dringend geboten, doch umgekehrt ist die Fallhöhe groß: Bei einer Niederlage wären Frankfurt und die Champions League wahrscheinlich schon außer Reichweite.

Robert Lewandowski schüttelt einen Leipziger Gegenspieler ab

Am Tabellenende findet parallel ein wahrer Abstiegskrimi statt, wenn Arminia Bielefeld bei den formstarken Mainzern gastiert. Lange Zeit war Mainz teilweise sogar recht deutlich hinter Bielefeld platziert, doch durch ihren Lauf seit dem Winter konnten die Rheinhessen die Abstiegsränge mittlerweile verlassen. Stattdessen befindet sich nun Bielefeld auf dem 17. Tabellenplatz, den Mainz lange innehatte. Im Tabellenkeller geht es jedoch immer noch äußerst eng zu. Mit einem Auswärtssieg könnte Bielefeld die Vorzeichen wieder umkehren und Mainz in der Tabelle überholen. Mainz dagegen könnte mit einem Heimerfolg einen ersten kleinen Abstand zwischen sich und die Abstiegsränge bringen.

Kicker-Freunde Tippspiel

Cekdar148 + 6 = 154 Punkte
Jan141 + 4 = 145 Punkte
Simon166 + 5 = 171 Punkte
Cekdar Jan Simon
Samstag, 03.04.2021
Borussia Dortmund
3:1 1:2 2:1
Eintracht Frankfurt
Bayer 04 Leverkusen
2:0 2:0 3:0
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
2:1 1:1 2:0
1. FC Köln
1. FSV Mainz 05
1:1 1:0 2:1
Arminia Bielefeld
FC Augsburg
4:1 2:5 2:2
TSG Hoffenheim
RB Leipzig
1:3 0:3 1:2
Bayern München
Bor. Mönchengladbach
1:0 1:2 2:1
SC Freiburg
Sonntag, 04.04.2021
VfB Stuttgart
2:2 2:2 2:1
Werder Bremen
1. FC Union Berlin
2:1 2:1 1:1
Hertha BSC

(Bild: RB Leipzig)

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.