Wilde Spiele in Freiburg und München, Enttäuschung für Union und BVB – Bundesliga-Recap, Spieltag 10

Wilde Spiele in Freiburg und München, Enttäuschung für Union und BVB – Bundesliga-Recap, Spieltag 10

Was war das für ein Spitzenspiel! Der FC Bayern und RB Leipzig haben sich am Samstagabend nicht mit Taktieren und defensiver Spielweise aufgehalten, sondern haben ihr Heil in totaler Offensive gesucht. Auch in Freiburg gab es ein rassiges Spiel. Das Berlin-Derby endete für Union, die bisherige Mannschaft der Stunde, enttäuschend.

Viele Medienvertreter hatten im Vorfeld von einem Paradigmenwechsel in der Hauptstadt gesprochen, waren doch die Underdogs von Union bombig in die Saison gestartet, während die finanzstarke Hertha unter den Erwartungen geblieben war. Doch am Freitagabend kam es anders. Nach Führung von Union durch Awoniyi (20.) verloren die Köpenicker nicht nur Mittelfeldmann Robert Andrich durch Platzverweis (23.), sondern anschließend auch den Faden. In der zweiten Hälfte drehte Hertha das Spiel. Besonders der Millionentransfer Piatek ragte mit zwei Toren (74., 77.) heraus.

Am Samstagnachmittag war vor allem die Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Mönchengladbach sehenswert. In einer rassigen Partie mit dutzenden Chancen hüben wie drüben fielen drei Traumtore. Gladbachs Führung durch Embolo (23.) ging eine virtuose Kombination in rasantem Direktspiel voraus. Freiburg glich nach einer Ecke aus, als Lienhart einen Fallrückzieher von Santamaria mit dem Kopf verlängerte (32.). Ex-Gladbacher Grifo brachte den SC kurz nach der Pause per Elfmeter in Führung (49.) ehe Plea einen spektakulären Distanzschuss ins Eck zirkelte (50.)

Über ein Unentschieden kam auch Borussia Dortmund bei Eintracht Frankfurt nicht hinaus. Nach der Niederlage in Köln vom letzten Wochenende kann dem designierten Bayern-Verfolger eine kleine Ergebniskrise bescheinigt werden. Die Bayern holten im Spitzenspiel gegen RB Leipzig allerdings auch lediglich einen Punkt. Auch hier wurde die Defensive größtenteils über Bord geworfen. Insbesondere die Bayern boten dem Gegner Räume, wie man es sonst nicht vom Serien- und Rekordmeister kennt.

Kicker-Freunde Tippspiel

Wegen des Montagsspiels erfolgt die Auswertung in unserem redaktionsinternen Tippspiel erst später.

(Foto: RB Leipzig)

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.